Sonntag, 28. April 2013

Safranrisotto mit Jakobsmuscheln und Kaffee-Tomaten

Angelehnt an ein Rezept aus der Essen&Trinken Ausgabe 06/2009.

Musste sein, da ich ja momentan das eine oder andere Pfund Risottoreis aus dem Tessin hier liegen habe. Und auch noch ein paar Jakobsmuscheln in der TK hatte.


Safranrisotto ganz herkömmlich zubereitet, mit einer Schalotte und Hühnerbrühe, Butter und Parmesan.

Die Jakobsmuscheln gebraten und mit Tanja Grandits Zitrussalz gewürzt.

Die Tomätchen wurden geviertelt und in Kaffee-Öl geschmort. Gewürzt mit Maldon, Sieben und gemörserten Kaffeebohnen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen