Sonntag, 21. April 2013

Croxetti mit Nuss-Soße und Hähnchenbrust

Kaufrausch in der Schweiz.

Das nächste halbe Jahr könnte ich mich auschließlich von zig-verschiedenen Sorten Polenta ernähren.
Nebenbei sind aber auch noch ein paar Päckchen Nudeln in die Tüten gehüpft. Große, füllbare Muschelnudeln, Fregola sarda und Croxetti.
Über letztere bin ich bei la mia cucina gestolpert. Da ich kein großer Pesto-Fan bin und außerdem ein Becher Ricotta wegmusste... kam folgendes heraus:

Eine Handvoll gemischter Nüsse (Pinie, Walnuß, Mandeln) angeröstet und geschreddert.
Knoblauchzehe gehackt und angedünstet. Ricotta drauf, Nüsse rein. Aufkochen und Parmesan reingerieben.
Mit Milch auf die gewünschte Konsistenz verlängert und ordentlich gepfeffert.
Das Hähnchen gebraten, gepfeffert und mit dem Zitrus-Salz von Tanja Grandits gewürzt.
Croxetti ganz normal gekocht.











Die Deko in meiner Lieblingsfarbe ist Basilikum.
Und bestreut habe ich mit dem im Chrüterhüsli erstandenem Hibiscus-Fleur de Sel.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen